••• Voller Stolz blicken wir auf 10 erfolgreiche Jahre und freuen uns auf alle weiteren. Danke! •••

Modelexikon  Buchstabe: B

In diesem Lexikon möchten wir Ihnen Begriffe aus der Welt der Mode etwas näher bringen. Von A wie Anzug bis Z wie Zipper.

Wählen Sie einfach die entsprechende Buchstabe an. Viel Spaß beim Entdecken, Lernen und Staunen.

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Hier findet man alle Mode-Begriffe zu Wörtern die mit dem Anfangsbuchstaben: B beginnen.

Baguette Bag  Längliche, kleine, schmale Tasche mit gerade mal Platz für's Nötigste. Der Henkel ist lang genug, um sie über die Schulter zu hängen. So wirkt die Tasche wie unter den Arm geklemmt. Eben so wie der Franzose sein Baguette trägt.

Baggy Hose  Die Baggy-Hose ist eine weite Hose mit extrem großen Taschen, die weit unterhalb der Hüfte getragen wird

Ballerinas  Sie sind flache, weit ausgeschnittene Schuhe mit einer abgerundeten Spitze. Ursprünglich sind sie den Ballettschuhen nachempfunden. Sie passen sowohl zu Röcken als auch zu Hosen.

Ballonrock  Der Ballonrock besteht aus 2 Stoff-Lagen. Wie der Name schon erahnen lässt, bauscht er sich ballonartig um die Hüfte und wird zum Saum hin wieder schmal. Es gibt ihn in verschiedenen Längen – vom kurzen Minirock bis knielang. Sehr weibliche Frauen sollten den Ballonrock besser meiden. Am vorteilhaftesten sieht er mit schmalen Oberteilen aus.

Bandeau „Bandeau“ stammt aus dem Französischen und bedeutet „Band“ oder „Binde“. Ein Bandeau-Top ist halterlos und besteht nur aus einem Streifen der quer über die Brust getragen wird. Meist sind die Stoffe elastisch um einen besseren Sitz und Halt zu gewährleisten.

Bauernrock  Wadenlanger Rock mit bis zu drei „bauschigen“ Stufen, häufig mit Unterrock. Der Bund an der Taille entsteht durch Einkrausen oder gelegte Fältchen.

Baukasten-System System, in dem (v.a. bei Männermode) Hosen, Sakkos oder Westen in unterschiedlichen Größen zusammengestellt werden können. Gibt’s auch schon für Bikinis!

Bermudas  Knielange, gerade Hosen. Sind immer länger als Shorts!

Bahnenrock  Oben aus schmalen, unten aus breiteren Schnittteilen (Bahnen) zusammengesetzter Rock; im Hüftbereich anliegend, zum Saum hin ausgestellt. In dieser Schnittform seit dem 20. Jh. auch Glockenrock genannt.

Bikini Heute gehört er wie selbstverständlich zur Bademodengarderobe jeder Frau: der Bikini! Seinen Siegeszug in einer damals sehr (doppel-)moralischen Gesellschaft verdankt das Stückchen Stoff vor allem der Filmindustrie. Ein regelrechter Bikini-Boom entwickelte sich innerhalb weniger Wochen auf der ganzen Welt. Der als unzüchtig geltende Bikini wurde quasi über Nacht chic und modern - und die gesamte Frauenwelt wollte und konnte nicht mehr ohne ihn sein. Es begann eine Erfolgsgeschichte, die bis heute anhält! Schließlich ist er an allen Stränden und Badeseen der Welt anzutreffen.

Bias Cut  Der englische Fachbegriff für schräger Schnitt bezeichnet die Verarbeitung im schrägen Fadenlauf. Effekt: ein besonders schöner Fall bei Röcken, Kleidern, ausgestellten Oberteilen. Gut zur Geltung kommt Bias Cut bei fließenden Materialien wie Jersey und Viskose.

Boot Cot  Hosen mit sehr viel Fußweite, so das auch Stiefel darunter getragen werden können.

Bolero  Der Kampfkleidung spanischer Stierkämpfer nachgebildetes, kurzes Jäckchen mit langen oder Flügelärmeln. Endet meist oberhalb der Taille und kann mit einer Schleife oder Knöpfen geschlossen werden.

Blazer  Blazer waren zu Ende des 19. Jahrhunderts Clubjacken englischer Bootsclubs. Sie waren scharlachrot. Erst in den dreißiger Jahren des letzten Jahrhunderts wurde der Blazer viel dezenter, der moderne Blazer hat mehr Ähnlichkeit mit der Seemannsjacke der britischen Marine. Der Blazer ist immer einfarbig, meist in einem dunklen Blau, aber auch in Schwarz, Kamelfarben oder, je nach Modeeinfluss, Flaschengrün oder Rot. Der persönliche Geschmack entscheidet, ob man eher einen Ein- oder Zweireiher wählt. Der Einreiher sollte drei Knöpfe sowie Seitenschlitze haben. Bei einem Zweireiher hat die klassische Form Seitenschlitze und zwei Schließknöpfe. Die obligatorischen Pattentaschen können durch eine Billettasche ergänzt werden. Hat der Blazer zwei aufgesetzte Taschen, dann sollte die kleine Brusttasche auch aufgesetzt sein. Charakteristisch für einen Blazer sind Knöpfe aus gold- oder silberfarbenem Metall, je nach Grundfarbe des Sakkos.

Burberry-Karo  Burberry-Karo ist das markantes und bekannteste Karo in Weiß, Schwarz und Rot auf Beige.

Blouson  Dieser Jackentyp ist lose geschnitten und war vor Jahren der absolute Favorit in der Sportswear. Inzwischen wird diese Jackenform aber sowohl in der Damen- als auch in der Herren- und Kindermode gezeigt. Die bequeme Weite des Blousons wird durch Spangen, Riegel oder einen Bund in der Höhe der Taille oder tiefer abgefangen. Auch die taillenkurze sportliche Jacke mit festen Bünden - der Lumber - wird heute Blouson genannt.

Business-Stil  Dezente, korrekte und qualitativ hochwertige Bekleidung für die Arbeit.

Bustier  Corsage ohne Träger. Kann auch ein nabelfreies Top sein. Ist in der Underwear wichtig, aber Bustiers können sehr oft auch als Tagbekleidung getragen werden.
 
  zurück

 

 



                                    Danke für Ihr Interesse an unseren Informationen. Sie befinden sich auf der Seite: www.modenachmass-scholl.de