••• Voller Stolz blicken wir auf 10 erfolgreiche Jahre und freuen uns auf alle weiteren. Danke! •••

Modelexikon  Buchstabe: M

In diesem Lexikon möchten wir Ihnen Begriffe aus der Welt der Mode etwas näher bringen. Von A wie Anzug bis Z wie Zipper.

Wählen Sie einfach die entsprechende Buchstabe an. Viel Spaß beim Entdecken, Lernen und Staunen.

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Hier findet man alle Mode-Begriffe zu Wörtern die mit dem Anfangsbuchstaben: M beginnen:

Marlene-Hosen  Benannt nach Schauspielerin Marlene Dietrich, die diese Hosen in den 30er-Jahren modern machte. Ihr Schnitt: weit, mit Bügelfalten und stilecht mit breitem Aufschlag am Saum.  Typische Details: Bundfalten und Aufschläge.

Macintosh  Macintosh ist der englische Ausdruck für Regenmantel, auch kurz Mac, benannt nach dem Erfinder Charles Macintosh.

Madaraskaro  Eine Musterungsbezeichnung für grossflächigere Karos, die in Kette und Schuss andere Rapporte, oftmals auch anderen Farben haben. Ursprünglich intensivfarbige, gröbere Seidenqualitäten, handgewebt, Karos, die niemals Weiss enthalten, aus der indischen Provinz Madras.

Manschette  Manschette ist ein am Ärmelabschluss angesetzter geknöpfter breiter Stoffstreifen. Dieser wird mit einem Manschettenknopf getragen.

Maritimer Stil
Der maritime Stil ist eine Moderichtung, die sich an Farben, traditionell Weiß und Dunkelblau und Dessins, orientiert. Teilweise dient funktionelle Wassersport-Bekleidung als Vorbild.

Matelassé
Steppgewebe mit einer reliefartigen Musterung, die durch einen im Inneren des Gewebes liegenden Füllschuss hervorgerufen wird. So werden aber auch Materialien genannt, die aus zwei Stoffen und einem Futter bestehen, die in Dessinform (Rhomben, Karo oder Fantasiemuster) zusammengesteppt werden.

Midikleid  Der Begriff Midikleid findet man in der deutschen Modewelt nicht so häufig. Im Englischen ist das Midikleid auch unter den Begriffen calf-length dress oder calf-length skirt bekannt. "Calf-length" bedeutet hier Wadenlänge, damit ist ein calf-length dress ein wadenlanges Kleid. Das Midikleid ist damit etwas länger als das Minikleid.

Mélange  Meliertes Effektgarn, bei dem zwei oder mehrere unterschiedlich gefärbte Fasern versponnen werden, deren Farben als Mischton erscheinen, so ergeben zum Beispiel 50 Prozent Weiss und 50 Prozent Schwarz einen Grauton.

Mieder-Look  Blusen und Tops mit einer deutlichen Büstenbetonung durch Schnittform, elastische Einsätze, Stepperei, Stäbchen und Biesen.

Mikrodessins  Kaum zu sehende, sehr kleine Web- oder Druckmuster.

Milano Ripp  Sehr dehnfähige Maschenware, die auf jeder Seite nur rechte Maschen zeigt, wie Interlock. Im Gegensatz zu diesem jedoch nicht glatt rechts, sondern mit ausgeprägter Rippenstruktur.

Military-Stil  Ein von Militäruniformen inspirierter, sehr sportlicher Look. Details wie Schulterpatten, aufgesetzte Taschen, Gold- oder Silberknöpfe, kleine Stehkragen gehören zum Military-Look.

Minderungen  Übertragen der am Rand liegenden Maschen (Abnehmen) nach innen zur Verminderung der Warenbreite. Merkmal hochwertiger Maschenteile, die nicht zugeschnitten wurden.
Mini     Die Saumlänge rutschte Ende 1958 in der Kollektion der Engländerin Mary Quant, der eigentlichen «Erfinderin» des Minis, gewaltig nach oben. Die Modedesignerin Quant hatte ein gerade mal 30 Zentimeter langes Jupchen kreiert. Für den Mini gilt allgemein: Je jünger die Trägerin, desto kürzer darf er ausfallen. Ein erstes echtes Comeback erlebte der Mini in den 80ern, aber auch heute spielen nicht nur die internationalen Modedesignerinnen und -designer immer wieder mit der sexy Rocklänge, dem Mini.

Missoni-Optik  Das italienische Modehaus Missoni steht für eine typische Strickoptik. Die Multicolor-Dessins präsentieren feine gewellte oder Zickzack-Streifen sowie verschieden breite Streifen und Linien.

Mitaine  (sprich mitän) ist das französische Wort für fingerloser Handschuh oder Fausthandschuh. In der Modesprache bezeichnet es das Trend-Accessoire der Saison: Armstulpen. Mit oder ohne Finger, kurz oder lang, ergänzen sie jetzt ärmellose Kleider und Tops. Ganz dezent Ton in Ton oder frech in starken Kontrastfarben.

Modelabel  Modelabels sind bekannte Marken in der Mode. Dabei steht das Wort „Label“ im Englischen für „Zettel“ oder „Schildchen“, eben ein Hinweis, dass diese Hose von dieser Firma/Person entworfen und produziert wurde.

Molded bra  Der Molded bra ist ein nahtloses vorgeformtes Büstenhalterkörbchen ohne Naht und meist mit kleiner eingearbeiteter Stütze aus thermoplastischen Synthetics. Er gibt eine besonders gute, natürliche Form. Neben produktionstechnischen Vorteilen wirkt sich auch positiv aus, dass sich unter feiner Oberbekleidung keine Naht abzeichnen kann. Ideal also unter körpernahen Shirts und Tops.

Monkstrap  Monkstrap ist die Bezeichnung für einen Schuh, der nicht geschnürt, sondern durch eine Schnalle geschlossen wird.


Must Have  Must Have ist die Bezeichnung für modisch unverzichtbare Kleidungsstücke der Saison.

  zurück

 

 



                                    Danke für Ihr Interesse an unseren Informationen. Sie befinden sich auf der Seite: www.modenachmass-scholl.de