••• Voller Stolz blicken wir auf 10 erfolgreiche Jahre und freuen uns auf alle weiteren. Danke! •••

Modelexikon  Buchstabe: S

In diesem Lexikon möchten wir Ihnen Begriffe aus der Welt der Mode etwas näher bringen. Von A wie Anzug bis Z wie Zipper.

Wählen Sie einfach die entsprechende Buchstabe an. Viel Spaß beim Entdecken, Lernen und Staunen.

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Hier findet man alle Mode-Begriffe zu Wörtern die mit dem Anfangsbuchstaben: S beginnen:

Sakko  Das Sakko ist eine ausgearbeitete und passformgerecht ausgestattete, klassische Herrenjacke aus Kammgarn oder Streichgarnstoffen. Das Sakko ist Bestandteil des Anzugs mit zugehöriger Hose aus gleichem Stoff. Als Sportsakko wird es in Kombination mit farblich oder qualitativ abweichender Kombinationshose getragen.

Safari-Stil  Sportlicher Stil, der sich an Uniformen der Kolonialzeit orientiert.

Safety-Taschen  Englisch für Sicherheitstasche. Innentasche bei Mänteln, Jacken und Hosen mit Klett-, Knopf- oder Reissverschluss.

Sarouel-Hose   Das sind die typischen Haremshosen, die schwer an MC Hammer erinnern. Kurz gesagt: Pluderhosen mit sehr tiefem Schritt bei eng anliegendem Bein. Wie bei allen Trends vorher checken, ob es einem wirklich steht. AM besten kommt diese Hose bei schlanken Frauen zur Geltung, denn sie betont genau die Stellen, die man normalerweise gerne kaschiert hätte.

Schluppenbluse Die Schluppenbluse, auch Schleifenbluse genannt, ist im Winter 2000/01 auf den internationalen Laufstegen wieder aufgetaucht. Die elegante Bluse hat ein Band aus demselben Oberstoff, das lose und weich um den Halsabschluss geschlungen wird. Ganz trendig wirkt das Styling, wenn der Kragen offen getragen und das Band relativ eng um den Hals gebunden wird.

Seamless  Das englische Wort für «nahtlos». Möglich machen diese Verarbeitungstechnik neue Strickmaschinen und innovative Materialien. Nach den Strumpfanbietern haben nun auch die Wäschehersteller das Marktpotenzial von nahtlos (=seamless) gearbeiteter Wäsche erkannt und bieten damit Wäscheteile gänzlich ohne Nähte an.

Short Coat Auch «Kurzmantel» genannt. Ist ein Mittelding zwischen Mantel und Jacke und endet etwa in der Mitte des Oberschenkels. Im Schnitt ist der Short-Coat klar als Mantel zu erkennen.

Slacks Gerade geschnittene, weite Hosen, meist ohne Aufschläge.

Slimhemd  Slimhemd ist die Bezeichnung für ein Hemd mit leichter Taillierung. Diese Hemdenart setzt sich immer weiter durch.

Slimline  Streckt und schmälert die Linie des Körpers durch sanfte Taillenbetonung und lange, schmale Jupes, beziehungsweise Hüfthosen, die in unterschiedlicher Weite fallen können.

Slipon  Gerader Mantel mit Raglan- oder tief eingesetzten Ärmeln, verdeckter Knopfleiste, bei dem der Kragen wesentlich grösser als das Revers ist.

Slinky ist die Bezeichnung für Maschenware, die sich ganz leicht an den Körper anschmiegt.

Smok-Effekt  Englisch: Schmuckfalte. Wobei der Stoff eingereiht oder eingefaltet und in dieser Lage durch versetzt angeordnete Zierstiche festgehalten wird.

Soft-Suits  Die «neuen» Hosenanzüge, die in erster Linie durch ihre Softigkeit, Weichheit charakterisiert werden. Soft-Suits treten oft elegant auf und sind dabei durchaus «citylike».

Softline  Sehr weiche, körperumspielende Linie, die vor allem durch weich fallende Stoffe und bequeme Schnitte gekennzeichnet ist. Die Attribute leicht und luftig stehen dabei im Vordergrund.

Spenzer  Kleines, den Körper sanft nachzeichnendes Jäckchen, etwa bis auf die Hüftknochen reichend - oft Bestandteil eines Kostüms.

Spiegelnaht  Spiegelnaht ist eine Naht, die das Revers mit dem Oberkragen verbindet.

Spitzfasson  Spitzfasson ist die Bezeichnung für spitze Kragen- und Reversform bei Sakkos, Anzügen und Mänteln.

Schalkragen  Schalkragen befinden sich hauptsächlich an Smokingjacken oder Dinner-Jackets. Im Strickbereich gibt es auch Jacken mit Schalkragen.

Schulterpatch  Ein Schulterpatch ist ein Formstück zur Formung der Schultern. Der Schaum aus dem das Schulterpatch besteht ist oft mit Wolle, Baumwolle oder mit Watte kombiniert. Schulterpatches sind sehr leicht und manchmal in leichte, unversteifte Stoffe eingehüllt.

Sweat-Shirt  Sweat-Shirt bezeichnet ein langärmliges Kleidungsstück aus dickerem Jersey.

Swinger  Werden Mäntel genannt, die in weiter A-Linie geschnitten sind und einen schwingenden Rücken sowie Saum haben.

  zurück

 

 



                                    Danke für Ihr Interesse an unseren Informationen. Sie befinden sich auf der Seite: www.modenachmass-scholl.de